• 1
  • 4
  • 3

Bambini Spielberichte / News

Bambinis: 20:1 Sieg. Team beschenkt Geburtstagskind Leandro

Geschrieben von Nelson Da Cunha am .

LeandroDie BVB-Bambinis haben sich am Geburtstag von Ihrem Kapitän Leandro etwas besonders ausgedacht und beschenkten Leandro mit einem 1:20 Auswärtssieg. Der Torreigen begann bereits in der 3. Minute durch Arda Iz, der aus kurzer Distanz nach Fernschuss von Luis Barbosa zum 0:1 für die Burscheider abstauben konnte. Es dauerte ganze 6 Minuten bis das zweite Tor der Burscheider durch Leandro da Cunha fiel. Leandro war es wiederum der nach toller Vorarbeit von Arlind Gashi das 0:3 in der 12 Minute erzielen konnte.  Und nun ging es im Minutentakt weiter. Magnus Walter passte kontrolliert zu Dimi Tsombanis, der weiter zu Arda gab und Arda erhöhte in der 13. Minute zum 0:4. Unser Torhüter Jonathan Rothe langweilte sich so sehr, dass er nach einer Ecke von Luis Barbosa unsere Abwehr überholte und durch einen Fernschuß das 0:5 in der 14. Minute besorgte. Leandro da Cunha war es, der durch zwei Dribblings sich für das 0:6 (15. Minute) und 0:7 (17.) im Torbuch verantwortlich eintrug. Dies war dann auch der Halbzeitstand.
Da wir bis dahin keinen einzigen Schuss auf unser Tor bekamen, wurde Jonathan ins Feld eingewechselt und Magnus stellte sich ins Tor.

Es ging weiter, wie die erste Halbzeit endete. Arda Iz erzielte durch einen lupenreinen Hatrick das 0:8 (21.), 0:9 (22.) und 0:10 (24.). Leandro erzielte dann das 0:11 (30.). Jonathan das 0:12 (33.) und der gegenerische Torhüter durch ein Eigentor das 0:13 (34.). Erneut war es Jonathan, der mit seinem dritten Tor an diesem Tag für das 0:14 (35.) verantwortlich war. Der Gegner konnte einem schon richtig leid tun. Erneut war es Arda, der die Tore zum 0:15 (35.) und 0:16 (36.) erzielte. Leandro da Cunha erzielte durch kluge Pässe von Fatikaan Akin oder Jonathan Rothe die letzten 4 Tore zum 0:17 (37.), 0:18 (38.), 0:19 (39.) und 0:20 (40.). Leandro erzielte somit insgesamt 9 Treffer in dieser Partie. Arda kam auf 7 Treffer, Jonathan auf 3 und 1 Eigentor erzielte der gegnerische Torhüter.
In der Nachspielzeit erzielte der Gastgeber dann noch mit dem Schlußpfiff das 1:20.

Die nächsten 3 Spiele werden mit Sicherheit um einiges schwerer werden ist sich der Trainer, Nelson da Cunha, sicher.

Es spielten: Jonathan Rothe, Magnus Walter, Arlind Gashi, Luis Barbosa, Dimitri Tsombanis, Leandro da Cunha, Arda Iz, Fatihkaan Akin