• 1
  • 4
  • 3

2. Mannschaft - Spielberichte / News

Schlechte 1. Halbzeit

am .

bvb neu75X75 transpIm Heimspiel gegen den BV 10 Remscheid 1 gilt es für die 1. Halbzeit nur eine Beschreibung: Indiskutabel.

 

Wer Meister, auch in der Kreisklasse B, werden will, darf sich solche 45 Minuten nicht mehr leisten. Es lief nichts zusammen. Fast alle Zuspiele waren ungenau. Zu viele unnötige Zweikämpfe. Wenig bis keine Bewegung ohne Ball. Individuelle Fehler

in Serien. Folge:  0:1 22. Min., 0:2 38. Min., 0:3 41. Min. Halbzeitstand 0:3.

 

Für so eine Leistung gab es dann vom Trainer deutliche, unmissverständliche und auch laute Worte in der Kabine. Die Ansage im Anschluss
war klar: Durchpusten, auf den Platz gehen, neu anfangen und zeigen warum wir oben in der Tabelle stehen. Es gab keine Wechsel der Akteure aber eine Änderung der Einstellung und Körpersprache.

Und wirklich. In ca. 20 Minuten wurde aus dem 0:3 ein Ausgleich zum 3:3 erkämpft und erspielt. 49. Min. 1:3 Jerome Wiendl, 64. Min. 2:3 Dennis Bamberger, 70. Min. 3:3 Jerome Wiendl!

Die Einstellung stimmte und der Druck in Richtung gegnerisches Tor blieb unvermindert. Wäre da nicht wieder ein Missgeschick oder anders ausgedrückt, Fehler, passiert, der den Gegner wieder in idealer Einschussmöglichkeit brachte. Diesmal kam die Einladung von unserem Torhüter, der mit einem missglückten Passversuch dem Spieler des BV 10 praktisch direkt in die Füße spielte. 3:4 75. Minute.

Jetzt musste in der verbleibenden knappen Viertelstunde alles auf Offensive gesetzt werden. Die Chancen zum Ausgleich waren auch da.
Nur der Abschluss war dann entweder zu ungenau oder überhastet. So hat man dann noch gute Chancen zum Remis nicht genutzt und schließlich aufgrund der desolaten ersten Halbzeit dann das Spiel letztendlich verloren.

 

Der BV Burscheid spielte mit:

H. Al-Kassemn, M. Alves (84. S. Szarabajko), K. Dreßler (84. S. Nitsios), D. Bamberger, C. Schöttler(84. N. Schäfer), K. Ulgur, J. Kolfhaus, C. Hartmann, G. Fiekers, O. Miebach, J. Wiendl.

 

 

Schwarzer Tag für BVB-Reserve

am .

jerome wiendlZu Hause kassiert das Team gegen Remscheid die dritte Niederlage der Saison.

Rhein.-Berg. Kreis. Keinen guten Tag erwischten die beiden Burscheider Reserve-Fußballteams. In der Kreisliga B musste sich sowohl die zweite als auch die dritte Mannschaft geschlagen geben und verpassten im Aufstiegsrennen damit eine vorzeitige Entscheidung. 

BV Burscheid II – BV 1910 Remscheid 3:4 (0:3).Einen rabenschwarzen Tag erwischten die Burscheider, kassierten gegen den Tabellensechsten aus Remscheid die dritte Saisonniederlage. In Halbzeit eins lief bei den Platzherren rein gar nichts zusammen, die Gäste hatten sogar verhältnismäßig einfaches Spiel. In der 22. Minute ging der krasse Außenseiter mit 1:0 in Führung. In der 39. und 42. Minute schraubten die Remscheider das Ergebnis weiter in die Höhe. Die Burscheider konnten sich zum Glück auf ihrer kämpferischen Qualitäten verlassen, Jerome Wiendl mit seinem Doppelpack (50./67.) und Dennis Bamberger (64.) brachten den Ligaprimus sogar wieder gleichauf. Die Aufholjagd hatte bei der BVB-Reserve jedoch sehr viel Kraft gekostet, in der 71. Minute sorgten die Gäste mit ihrem vierten Treffer für ein absolut überraschendes Endergebnis.

Gegen den Tabellensechsten Remscheid (l.) unterliegen die Burscheider am Sonntag überraschend 3:4.

BVB II:Al-Kassemn, Alves (84. Szarabajko), Dreßler (84. Nitsios), Bamberger, Schöttler, Ulgur, Kolfhaus, Hartmann, Fiekers, Miebach, J. Wiendl.

BV Burscheid III – 1.FC Klausen 0:1 (0:0).Die BVB-Dritte wollte eigentlich der Zweitvertretung Schützenhilfe geben, dem Tabellenzweiten aus Klausen Punkte abnehmen. Die Mannschaft von Trainer Thomas Vogel präsentierte sich lange Zeit als ebenbürtig. Erst zehn Minuten vor dem Abpfiff kassierten die Griesberger das Tor des Tages und damit wahrten die Gäste ihre kleine Restchance im Kampf um den Aufstieg.

BVB III: Rima, Brahimi, Winter, A. Bantis, P. Aßmann, Nitsios, Jokar (75. Schwanke), Aliou Sow, J. Aßmann (74. Toprak), Dindar, K. Karakus.

Quelle: Bergischer Volksbote - Lars Hepp

 

BVB II will in höchste Kreisklasse aufsteigen

am .

bvb neu75X75 transpReserve braucht noch einen Sieg. BVB III kann sich entspannen.

Rhein.-Berg. Kreis. In den B-Ligen der Kreise Remscheid und Solingen sind die meisten Entscheidungen schon vorzeitig gefallen. Für die Fußballer des BV Burscheid II geht es noch um einiges, die Mannschaft vom Griesberg benötigt noch mindestens einen Sieg, um den langersehnten Sprung in die höchste Klasse auf Kreisebene zu schaffen. Die Burscheider Dritte kann dagegen in ihren Partie relativ locker und befreit aufspielen.

BV Burscheid II – BV 1910 Remscheid. In der Heimpartie mit dem Tabellensechsten aus Remscheid am Sonntag (15 Uhr) gehen die Burscheider als Favorit an den Start. Die Mannschaft um Spielertrainer Sören Wallat will den Vorsprung von sechs Punkten verteidigen, im besten Fall kann bereits jetzt der Aufstieg in die Kreisliga perfekt gemacht werden. Bislang waren die Griesberger die mit Abstand beste Mannschaft in dieser Gruppe.

BV Burscheid III – 1.FC Klausen. Für die Burscheider Drittvertretung geht eigentlich um nichts mehr, die Mannschaft von Trainer Thomas Vogel wird einen Platz im Mittelfeld einnehmen. Und dennoch können die Griesberger das Zünglein an der Waage spielen, wenn am Sonntag (12.30 Uhr) gegen den Tabellenzweiten aus Klausen gewonnen werden kann. Sollte der BVB III dem Favoriten einen Punkt abnehmen, dann könnte die zweite Mannschaft mit einem Sieg vorzeitig aus eigener Kraft aufsteigen.

Quelle: Bergischer Volksbote

Glück und Pech gehabt

am .

bvb neu75X75 transpDas Dienstag-Abendspiel gegen Bergisch Born begann mit gutenAnsätzen. Der Ball wurde in den Anfangsminuten gut in den eigenen Reihen
gehalten. Berg. Born hatte sich tief zurückgezogen und überließ Burscheid den Ballbesitz. Das Einlegen des zweiten Ganges in Richtung gegnerisches Tor war auch vielversprechend. Nur ca. nach 20 Minuten drehte sich langsam die Situation. Durch den ein oder anderen Fehl- oder misslungenen Diagonalpass kam der Ball postwendend zurück, der dann wiederum nur mit Mühe abgewehrt oder der Vorstoß des Gegners nur auf Kosten eines Freistoßes gebremst wurde. Die folgende Standardsituation wurde dann immer brandgefährlich. Es waren solche Situationen, wie: Lattentreffer, aus 5 Meter verzogener Schuss oder Torwart schon geschlagen und kurz vor der Linie den Ball abgewehrt, die wir überstehen mussten. Im Großen und Ganzen hatten wir in diesen Augenblicken großes Glück, dass wir nicht in Rückstand geraten sind. Zu allem Übel kündigte sich auch noch ein Gewitter an. Bevor das Gewitter uns erreichte, ca. in der 38. Minute, gelang Dennis Bamberger mit einem Schuss aus der halblinken Position, wobei der Ball sich hinter den überraschten ‚Borner' Keeper ins Tor senkte, das 1:0 für den BV Burscheid 2. Unmittelbar danach unterbrach der Schiedsrichter, der übrigens das Spiel sehr gut leitete, die Begegnung, zog die Halbzeitpause, aufgrund des Gewitters vor und ließ die 7 Minuten nach der ca. 15minütigen Unterbrechung nachspielen.

Der Platz war dann durch den starken Regen aufgeweicht und mit zum Teil großen Wasserflächen bedeckt.

Im Zweiten Durchgang klappte bei uns nicht mehr sehr viel. Said Amarnis musste aufgrund einer Verletzung aufgeben, nur knapp 15 Minuten

später musste Stefan Przybisch, der für Said gekommen war, ebenfalls verletzt ausscheiden. Das schlimmste war aber, dass wir irgendwie, vielleicht durch die Verletzungen, den ‚Faden' verloren hatten. Berg. Born attackierte jetzt früher und unsere Jungs wollten den entscheidenden zweiten Treffer erzielen. Nur viel zu oft wurde der Ball nicht genau genug weiter gegeben, bzw. gepasst, geflankt.
Dadurch entstanden, wie in Halbzeit 1 gefährliche Situationen. Bis ca. 5 Minuten vor Schluss hatte Fortuna uns geholfen. Aber dann hatte uns das Glück verlassen und Berg. Born konnte, man muss zugeben, den verdienten Ausgleich erzielen. Warum Glück verlassen? Nach einem, wiederrum verunglückten Pass, war auf der rechten Abwehrseite der Stürmer aus Berg. Born auf dem Weg in Richtung Burscheider Tor. Da beide Burscheider Spieler der rechten Seite noch in der Vorwärtsbewegung waren übernahm Dennis die Verfolgung. Genau im entscheidenden Moment, um die Hereingabe zu verhindern, erlitt Dennis einen Wadenkrampf und konnte die letzten Schritte nicht mehr durchziehen. Auf der gegenüberliegenden Seite stand dann der Schütze mutterseelenallein und drückte das Spielgerät ins Burscheider
Tor.

 

Endstand : 1:1.

 

Der BV Burscheid 2 spielte mit: Hayssam Al-Kassem, Said Amarnis (42. Minute Stefan Przybisch, 65. Minute Niklas Schäfer), Spiridon Nitsios,
Gregor Fiekers (C), Oliver Miebach, Dennis Bamberger, Jan Kolfhaus, Christian Schöttler (78. Minute Pedro Dos Santos), John Kaufel, Christoph Hartmann und Jerome Wiendl